Ein letztes Konzert für Gisi

Alles hat einmal ein Ende und so mussten wir 2008 leider unsere liebgewonnene Dirigentin Gisela verabschieden. Dazu wollten wir noch ein letztes Mal mit ihr zusammen feiern. Und das taten wir in Form eines Konzertes, das allerdings ohne Motto und ohne Titel in die Chorgeschichte eingehen sollte.

Wir wollten einfach nochmals singen, dieses Mal eher tragende und voluminöse Lieder, mit denen wir zum ersten Mal die wunderbare St. Agatha-Kirche füllen durften. Und Gisi konnte hoffentlich mit einigem Stolz hören, wie sie uns während 7 Jahren weitergeformt hatte.

konzert_ohnetitel