Aktuell

D-Dur in concert!

Nun sind sie bereits wieder vorbei: zwei Konzerte am gleichen Wochenende. Gestern in der Kirche auf dem Staufberg und heute in der St. Agatha-Kirche in Dietikon. Beide Male gut besucht. Beide Male mit bester Stimmung – nicht nur beim Publikum, sondern auch bei uns.

Wir haben viel geprobt in den letzten Tagen und Wochen. Wir sind gewachsen. Und dieses Wochenende waren wir parat und wir hatten so unglaublich viel Freude, all unsere Lieder endlich vor Publikum zu singen. Das Feedback war überwältigend und beim Apéro im sonnendurchfluteten Kirchhof in Dietikon konnten wir nochmals mit all unseren Gästen auf unsere Konzerte anstossen.

Hier noch die Liederliste für alle, die es interessiert:

  • You raise me up (Brendan Graham und Rolf Lovland)
  • Heissluftballon (Andrew Bond)
  • Humming Chorus – aus der Oper «Madame Butterfly» (Giacomo Puccini)
  • Jada (Bob Carlton)
  • Pavane for a silent night (Maurice Ravel)
  • Englishman in NewYork (Sting)
  • Can you feel the love tonight (Elton John)
  • Bohemian Rhapsody (Freddie Mercury)
  • Alle Dinge dieser Welt (John Rutter)
  • Raise your voices (Brendan Graham und Rolf Lovland)
  • Do you hear the people sing – from Les Miserable (Claude-Michel Schönberg)
  • True Colours (Cindy Lauper)

Einige Fotos gibt es bereits von Toni Scheiwiller auf seiner Webseite www.d-online.ch. So stammt auch das Foto zu diesem Beitrag von ihm.

Check 1

Gestern Abend das erste Konzert auf dem Staufberg. Es het gfägt!

Und heute wirds noch besser. Stichwort: D-Dürli, Apéro,…

Check 2 heute um 17 Uhr in der Kirche St. Agatha in Dietikon. Don’t miss it!

Die D-Dur-Timeline

Wie ist der D-Dur-Chor eigentlich entstanden? Welche Dirigentinnen haben ihn geprägt? Wann wurde welches Konzert aufgeführt? Und was haben die „Hallelusingers Dietikon Selection“ damit zu tun? Die Antworten auf all diese Fragen finden sich in der D-Dur-Timeline.

Wer probt denn da auch noch?

Nicht nur der junggebliebene D-Dur-Chor probt zur Zeit. Auch die wirklich jungen D-Dürli-Mitglieder bereiten eine kleine Überraschung für unser Konzert am 31. Mai in Dietikon vor 🙂

St. Agatha ganz allein für uns

Die letzte Chorprobe war für uns alle etwas Besonders. Wir durften am Mittwochabend ganz allein in der St. Agatha-Kirche proben. Das Kirchenschiff lag im Dunkeln, der Altar war mit ein paar brennenden Kerzen beleuchtet. Nur oben auf der Empore vor der mächtigen Orgel brannte Licht. Wir sangen in die stille Kirche hinein und lauschten dem Echo nach, welches zu uns zurückschlug. Eine einzigartige, friedliche Stimmung, in der wir konzentriert und volle Freude an unseren Konzertsongs arbeiten konnten.

Impressionen aus den Proben

Einige Bilder aus unseren Konzertproben.